Ergebnisse

 

Je nach Körperstelle, Zellflüssigkeit und Fettmasse muss die Behandlung zwischen 1 bis zu 12mal durchgeführt werden. Eine Behandlung dauert bis zu 40 Minuten.

Wurde das Fettgewebe einmal entfernt, regeneriert es sich nicht wieder.

Aber: eine ungesunde, zu einseitige Ernährung, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme und mangelnde Bewegung veranlassen Körper, erneut Fettdepotzellen an anderen Stellen zu bilden.

Bitte beachten Sie zudem folgendes:
eine Ultraschallbehandlung dient nicht der Gewichtsreduktion, sondern der Körpermodellierung, Straffung und Formung einer harmonischen Körperkontur. Wurde dieser Zustand einmal erreicht, kann er nur durch fortwährende Disziplin erhalten werden, d.h. gesunde Ernährung, genügend Flüssigkeitsaufnahme sowie ausreichend Bewegung.

Um beste Ergebnisse zu erzielen, sollte man 3 bis 4 Tage vor der Behandlung mindestens 2,5 bis 3 Liter Wasser am Tag trinken. Dies erhöht den Flüssigkeitshaushalt in den Zellen, was den Kavitationseffekt und somit Fettabbau beschleunigt.

Nach einer jeweiligen Behandlung empfehlen sich Maßnahmen, die eine Drainage zum Inhalt haben, d,h. alles, was den Abbau der aufgelösten Fettzellen unterstützt, ist hilfreich. So ist es beispielsweise ausreichend, nach der Behandlung für die Dauer von nur wenigen Minuten die behandelte Körperstelle leicht zu massieren, um das aufgelöste Fettgewebe schneller in den Kreislauf zu befördern und auch dem Körper die anschließende Ausleitung über das Lymphsystem zu vereinfachen.

Physiologisch bedingt ist eine 100%-ige Fettreduktion unmöglich und wäre darüberhinaus äußerst gesundheitsschädlich. Auch sollte man sich im Klaren darüber sein, dass eine ungesunde, zu einseitige Ernährung, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme und mangelnde Bewegung den Körper dazu veranlassen, erneut Fettdepotzellen zu bilden:

die aus den implodierten Fettzellen ausgeschwemmten Triglycerine (Fettsäuren) werden teilweise innerhalb der ersten 24 Stunden nach einer Behandlung über die Blase abgebaut. Der Großteil jedoch wandert durch den Körper in Form von Lipoproteinen. Um ihre Wiederanlagerung zu verhindern, sollte man sich zumindest wenige Minuten am Tag der Behandlung bewegen (beispielsweise Treppensteigen, Auf- und Abhüpfen, Kniebeugen etc.).