Besenreiser - Ursachen

Der Beginn eines Besenreisers entsteht durch schwache und poröse Gefäßwände, die die erweiterten Gefäße in der Haut sichtbar machen. Aufgrund einer solchen Durchlässigkeit können sich nun die Blutmoleküle zwischen den Gewebszellen bewegen. Dort bilden sie Blutgefäße, die dann auf der Hautoberfläche als Besenreiser sichtbar werden. Sie treten zahlreich im Körper auf und bilden Netze in der Haut, den Organen und zwischen den Gewebszellen.

Als Ursache für Besenreiser an den Beinen nimmt man an, dass meist eine erbliche Veranlagung für Venenschwäche vorliegt. Fehlende Bewegung, eine überwiegend stehende oder sitzende Tätigkeit, lange Autofahrten und Flugreisen sowie Bettlägerigkeit erhöhen das Risiko für Venenerkrankungen zusätzlich und begünstigen damit auch die Entstehung von Besenreisern.

Zu weiteren Risikofaktoren gehören zudem Übergewicht verbunden mit Bewegungsmangel, Schwangerschaft und andere hormonale Veränderungen (beispielsweise aufgrund Einnahme der Pille oder bestimmter Pharmazeutika, Menopause). Alkohol und Nikotin haben ebenfalls eine gefäßerweiternde Wirkung und auch Schuhe mit hohen Absätzen blockieren zum Beispiel die Wadenmuskulatur, die mithilft, das Blut von den Beinen zum Herzen zu befördern.

Heiße Vollbäder und Saunagänge sind leider ein weiteres Gift für schwache Venen und die häufig empfohlenen Bürstenmassagen üben ebenfalls eine starke Reizwirkung auf das Gewebe aus, die Besenreiser begünstigen können.

Insgesamt lässt sich also festhalten, dass es zahlreiche Ursachen für Besenreiser gibt, von denen die eine oder andere auf fast jeden einmal zutrifft.

Genau aus diesem Grund leiden ja gerade so viele Frauen unter diesem Schönheitsmakel und wünschen sich schon lange eine einfache, risikofreie und schnelle Behandlung gegen die unschönen Äderchen an den Beinen.

Und genau diese ist nun endlich möglich – mit dem Spider Vein Remover von Derma Concept!